dueva-at-banner

DÜVA-Austria

Aufsichtsmeldungen für Versicherungsunternehmen


Die Kapitalanlageverordnung (VU-KAV in der Fassung von 2016) bildet zusammen mit der Verordnung zum Führen der Deckungsstockverzeichnisse (VU-VerzV in der Fassung von 2015), dem VAG in der Fassung von 2016 sowie den Veröffentlichungen zum neuen nationalen Meldewesen seit 31. März 2020 die melderechtliche Grundlage in Österreich.


DÜVA-Austria

Ein Programm zur Erstellung der Kapitalanlagemeldungen an die Versicherungsaufsicht (FMA) sowie der Meldungen an die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) im XML-Format. Die Meldung an die FMA erfolgt gemäß den Vorgaben für das neue nationale Meldewesen. Die Datenübertragung der Meldedateien an die OeNB erfolgt über Secure Report Mailing (SRM) oder im Format CONNECT:Direct.

Leistungsmerkmale für Meldungen an die FMA

  • Nutzer-Berechtigungssystem mit Systemverwalter (Superuser/su), der die Berechtigung für mehrere DÜVA-Austria-Benutzer erteilen kann. Alle Benutzer, mit Ausnahme der Nutzerverwaltung, können dann die ihnen zugewiesene Bearbeitung ausführen
  • Login-Verfahren „Auto-Login durch Windows-Login“ oder via LDAP als alternative Benutzerauthentifizierung
  • Datenübernahme aus Vorsystemen (Import) mit Korrekturmöglichkeiten sowie automatisches Anlegen von Stammdaten und Umsätzen
  • Datenübernahme aus der letzten DÜVA-Austria-Version in die aktuelle Version
  • Händische Erfassung der Umsätze
  • Verwaltung von Gattungsstammdaten, Schuldnern/Emittenten sowie Depots und Gruppen
  • Diverse Berichte
  • Bericht der Aufstellungen (Einzelwertmeldung) auch monatlich
  • Führen des Deckungsstockverzeichnisses inkl. Berichtserstellung für interne Zwecke und/oder den Wirtschaftsprüfer
  • Erstellung der XML-Meldedateien zur Übermittlung an die FMA (Incoming Platform)

 

Leistungsmerkmale für Meldungen an die OeNB

VERSSTAT-Meldungen

Meldungen zur Versicherungsstatistik der OeNB: Sie umfassen ab 2017 nur noch die statistischen Bilanzmeldungen zum Stichtag 31.Dezember. Diese sind nur noch zu melden von Zweigniederlassungen in Österreich. Es existieren Funktionen zur automatischen Übernahme der Meldedaten aus den Umsatz- und Stammdaten, zur Summenberechnung und Prüfung. Außerdem ist eine Oberfläche zur manuellen Bearbeitung der Meldedaten vorhanden sowie Funktionen zur Erstellung entsprechender Berichte und zum Export der Meldedatei.

ZKR-Meldungen

Meldungen zum zentralen Kreditregister wurden ab September 2018 von der OeNB für alle Versicherungen eingestellt. Zur Überprüfung von Altdatenbeständen ist bei gültiger Lizenz die Verwaltung weiterhin aktiv. 

ZABIL-Meldungen

Meldungen zur Zahlungsbilanzstatistik mit dem Ausland: Sie umfassen die Kapitalbilanz des meldenden Versicherungsunternehmens mit ausländischen Finanzpartnern. Es gibt Funktionen zum direkten Export der Meldedateien im XML-Format. Dabei werden alle relevanten Meldedaten aus den Umsatz- und Stammdaten generiert und je nach Beleg kumuliert (FI, SI) oder als Einzelwert (PI) in die Meldedatei exportiert. Erstellt werden die Belege aus Aktiva-Daten: F1, P2, IWP, S1, S3, S5. Die übrigen Meldungen (Aktiva), wie Direktinvestitionen und Liegenschaftstransaktionen, werden von der OeNB nur über das OeNB-Portal angenommen. Ein Datei-Upload ist seit 2018 nicht mehr vorgesehen.

SHS-Meldungen

Die jährliche Meldung der im Hauptsitz gehaltenen Assets der Zweigniederlassungen im Ausland.

 

 

 

Sie haben noch Fragen?
Sprechen Sie uns an:
Carsten von Appen
Carsten von Appen Senior Manager Regulatory Reporting